Zuletzt aktualisiert: September 16, 2021

Die Generation Z hat die Generation Y abgelöst und bringt viele neue Herangehensweisen mit sich, die alte Handlungs- und Denkweisen in Zukunft ablösen sollen. Wir erklären dir die Generation Z und erläutern die Vorstellungen im Hinblick auf das Berufs- und Privatleben.

Alle wichtigen Erklärungen zu den Merkmalen und Eigenschaften sowie Vor- und Nachteilen der Generation Z, haben wir kurz und knapp für dich zusammengefasst. Zudem findest du im Glossar alle weiteren Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Generation Z. Unser Ziel ist es dir zu helfen, in die Thematik einzufinden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Generation Z umfasst alle Menschen, die nach 1995 geboren wurden. Es ist die Nachfolgergeneration von der Generation Y. Besonders der Medienkonsum spielt in der neuen Generation eine entscheidende Rolle.
  • Die Generation Z hat stark veränderte Denkweisen im Bezug auf das Arbeitsleben und Privatleben. Auch das Umweltbewusstsein hat sich geändert.
  • Marketingaktivitäten verlagern sich mehr und mehr in Soziale Netzwerke. Personalisiertes und standortbezogenes Marketing kommt öfter zum Einsatz und neue Arbeitskräfte werden im Internet rekrutiert.

Glossareintrag: Der Begriff Generation Z im Detail erklärt

In den folgenden Absätzen geben wir dir Antworten auf die meist gestellten Fragen rund um das Thema Generation Z. Die Antworten sollen dir helfen, das Thema besser zu verstehen.

Was ist die Generation Z?

Die Generation Z beschreibt die Nachfolgegeneration der Generation Y. Alle Menschen, die ab dem Jahr 1995 und bis 2012 geboren wurden, gelten als Generation Z. Allerdings sind die Altersgrenzen der Generation Z umstritten und nicht hundertprozentig definiert.

Aufgrund der starken Medienaffinität, ist die Generation Z älteren Generationen auf dem Themengebiet deutlich überlegen. Zudem wird der neuen Generation nachgesagt, dass sie langsamer und schleppender erwachsen werde.

Das hängt mit dem hohen Medienkonsum zusammen. Zudem gehen immer mehr Schulabgänger studieren und steigen somit erst später in den Beruf ein. Außerdem soll die Generation weniger Alkohol trinken und erst später sexuellen Geschlechtsverkehr haben (1).

Wie erkenne ich die Generation Z?

Es gibt zahlreiche Merkmale und Eigenschaften, an denen man die Generation Z erkennen kann. Wir haben dir die bekanntesten Merkmale zusammengefasst.

Besonders die Globalisierung ist ein wichtiger Bestandteil der Generation Z, da er Ängste, Zweifel und Unsicherheiten hervorruft. Dieser Leitgedanke ist eng mit dem hohen Wohlstand gekoppelt.

Für ältere Generationen ist es nicht leicht, die Denkweisen der Generation Z zu verstehen. (Bildquelle: adobestock / Mirko)

In der Generation Z spielt zudem der pragmatische Optimismus sowie das Schwelgen in der Vergangenheit eine entscheidende Rolle. Dennoch sagt man, dass die Generation Z sehr bewusst und festgelegt handelt.

Die Politik spielt in der Generation Z weniger eine Rolle, da das Interesse fehlt. Dafür ist das kreative Ausleben wichtig und von Bedeutung, wenn es um persönliche und berufliche Ziele geht.

Die Generation umgibt sich mit Gleichgesinnten.

Musik ist in der Generation Z ebenfalls relevant. Durch die Musiktexte und die Melodien werden Gefühle ausgedrückt und verarbeitet. Außerdem hilft Musik dabei, sich nach einem langen Tag zu entspannen.

Das Kaufverhalten hat sich im Gegensatz zur Generation Y verändert. So ist die die neue Generation nicht leicht für Werbung anfällig. Das hängt damit zusammen, dass die Werbung im Radio oder auf Social Media übersprungen wird. Nur interaktive Werbung ist für die Generation Z interessant (2, 3).

Welche Vor- und Nachteile gibt es bei der Generation Z?

Für Menschen, die nicht zur Generation Z gehören, ist es schwierig, sich in die neue Denkweise reinzudenken. Schließlich hat jede Denkweise ihre Vor- und Nachteile. Wir haben dir alle wichtigen Vor- und Nachteile zusammengefasst, die du wissen musst.

Vorteile:

  • Medienkompetenz
  • Umweltbewusstsein
  • Nachhaltigkeit
  • Kaufverhalten (Hinterfragen)
  • kreatives Ausleben
  • Familie und Freunde werden groß geschrieben
  • Sicherheit spielt im Berufsleben eine große Rolle

Nachteile:

  • Faulheit
  • Affinität zur Vergangenheit
  • Zukunftsängste
  • kein politisches Interesse
  • kein selbstständiges Handeln
  • keine Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber

Die Generation Z hebt sich deutlich von älteren Generationen ab. Eine Veränderung innerhalb der Generationen ist normal und hat es zu allen Zeiten gegeben. Jede Generation bringt Vor- und Nachteile mit, was die Denkweise betrifft.

Besonders im Bezug auf die Umwelt und Nachhaltigkeit hat sich die Denkweise verändert. Auch die Stellenwerte der Arbeit und des Privatlebens haben sich bei der neuen Generation Z verändert. Nun wird ein großer Wert auf die strikte Trennung von Job und Freizeit gelegt.

Was erwartet die Generation Z vom Berufsleben?

Die Generation Z hat eine erhebliche Auswirkung auf die Arbeitswelt. Führungskräfte und Geschäftsführer müssen umdenken, um bei der neuen Generation attraktiv darzustehen. Wir erklären dir im Detail, was die Generation Z vom Berufsleben erwartet.

Arbeitsmoral

Bei der Generation Z wird ein acht Stunden-Arbeitstag bevorzugt, der um neun Uhr in der Früh und um 17 Uhr am späten Nachmittag endet. Nur in diesem Zeitrahmen wird motiviert gearbeitet.

Wichtig zu wissen ist, dass eine gewisse Struktur im Arbeitsleben vorhanden sein muss. Allerdings stellt sich die Generation innerhalb der Strukturen Handlungsfreiheiten vor.

Am liebsten arbeitet die Generation Z zusammen in einem Team, um gemeinsam Ziele zu erreichen. (Bildquelle: adobestock /metamorworks)

Zudem legt die neue Generation einen großen Wert darauf, das Privates und Berufliches strikt getrennt wird. So kann nach der Arbeit abgeschaltet werden, ohne dass noch ein beruflicher Anruf entgegen genommen wird.

Der Beruf steht bei der Generation Z nicht an erster Stelle. Vielmehr spielen Familie und Freunde die erste Geige. Auch das Hobby ist wichtiger. Man lebt also nicht mehr für die Arbeit (4).

Auch unbefristete Arbeitsverträge stehen ganz oben auf der Rangordnung. Sicherheit wird bei der Generation Z immer und zu jeder Zeit groß geschrieben. Freiberufliche Beschäftigungen werden demnach ungerne angenommen (5, 6).

Führungsstil

Die Generation Z hat eine geringe Loyalität gegenüber einer Führungsposition. Die Beziehung zum Vorgesetzen ist sehr distanziert und kühl. Außerdem ist die Generation Z oftmals nicht freiwillig bereit, Verantwortung zu übernehmen oder die führende Position zu übernehmen.

Aus diesem Grund bleibt die Generation Z in der Regel nicht sehr lange bei einem Unternehmen. Vielmehr wechselt sie alle paar Jahre zu einer anderen Firma, um neue Erfahrungen zu sammeln und neue Menschen kennenzulernen.

Am liebsten Arbeitet die Generation Z im Team, nicht eigenständig.

Ehrlichkeit und Moral wird bei einem Vorgesetzten groß geschrieben. Diese Eigenschaften werden in der Regel mit einem mittelständischen Unternehmen in Verbindung gebracht.

Zudem bevorzugt die Generation Z keine Selbstständigkeit, da in dieser Position ein hohes Maß an Verantwortung und Eigeninitiative zum Vorschein kommt. Lieber hat die neue Generation einen direkten Vorgesetzten, der große Entscheidungen trifft (7).

Wie beeinflusst die Generation Z die Marketing Branche?

Eine Generation löst die andere ab. Auch die Marketing Branche muss sich in naher Zukunft so schnell wie möglich auf die Generation Z einstellen. Schließlich ist die neue Generation die Kundschaft von Morgen. Und auch das firmeneigene Recruiting muss umdenken, um die Generation Z für sich zu gewinnen. Wir zeigen dir, was du über die Auswirkung der neuen Generation auf die Marketing Branche wissen musst.

Online Marketing

Die neue Generation hat einen kritischen Röntgenblick auf Werbung. Dementsprechend müssen Marketingstrategien angepasst werden. Besonders das Social Media Marketing spielt eine große Rolle, da die Generation Z viel Zeit in Soziale Netzwerken verbringt. Dazu zählen Facebook, Instagram, You Tube, Snapchat usw.. Marketingaktivitäten verlagern sich mehr und mehr in die Online-Welt (8).

Zudem sind das personalisierte und standortbezogene Marketing von großer Bedeutung. Die neue Generation möchte Werbung bekommen, die auf den User speziell zugeschnitten ist. Auch interaktive Werbung ist hoch im Kurs. Somit sind Kampagnen, die den Nutzer persönlich und individuell ansprechen, erfolgreich.

Für ein Unternehmen kann es von Vorteil sein, wenn es sich bestimmt positioniert. Da die Generation Z viel Wert auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit legt, kann ein Unternehmen zum Beispiel mit veganen oder nachhaltigen Produkten werben und bei der neuen Generation punkten.

Die Generation Z legt großen Wert auf nachhaltige Produkte, um die Umwelt zu schonen. (Bildquelle: adobestock /TanyaJoy)

Auch Influencer können Marketingzwecken dienen. Die Generation Z ist im Konsumverhalten folgendermaßen gestrickt: Zunächst findet ein intensiver Austausch mit Freunden und Bekannten statt. Anschließend folgt der Kauf.

Die Generation Z baut auch zu Influencern eine persönliche Beziehung auf, da sie regelmäßig mithilfe von Instagramposts oder Kommentaren mit Influencern kommuniziert. Demnach ist das Empfehlungsmarketing wichtig, um als Unternehmen langfristig erfolgreich zu sein.

Als Unternehmen ist es wichtig User-Communities zu erschaffen. Das funktioniert, indem Diskussionen über ein bestimmtes Produkt angeregt sowie Gewinnspiele oder spezielle Hashtags erstellt werden. Auch Markenerlebnisse haben einen positiven Effekt auf die Generation Z.

Personalmarketing

Die Generation Z hat klare Vorstellungen von einem Job. Demnach muss man im Recruiting-Prozess einiges beachten. Die Generation Z hat klare Vorstellungen von einem Job. So soll sich zum Beispiel eine gewisse Struktur mit einem bestimmten Handlungsspielraum ausbalancieren. Zudem wird großer Wert auf unbefristete Verträge un einen zeitlich geregelten Arbeitstag gelegt.

Das Recruiting sollte heutzutage vor allem online stattfinden. Schließlich befindet sich die Generation Z zum größten Teil in der Online-Welt. LinkedIn, Xing, aber auch Facebook und Instagram können helfen, um qualifizierte Arbeitskräfte zu finden. Besonders One-Click-Bewerbungen sind hoch im Kurs (9, 10).

Mit einer Work-Life-Balance kann man als Unternehmen bei der Generation Z punkten. Die Arbeitsatmosphäre muss laut der Generation Z entspannt und fortschrittlich sein. Am liebsten arbeitet die Generation mit Gleichgesinnten zusammen im Team. Dann fühlt sie sich am Arbeitsplatz wohl.

Auch moderne Technologien kommen gut an. Schließlich kann die neue Generation ohne Probleme mit Technik-Geräten und den digitalen Medien umgehen. Auch moderne Programme und Kommunikationskanäle punkten.

Fazit

Es scheint nicht ganz so einfach zu sein, die Generation Z zu verstehen. Dabei ist es ganz normal, dass sich Generationen ablösen. Besonders der Stellenwert vom Arbeits- und Privatleben erfährt durch die neue Generation einen enormen Umschwung.

Auch auf die Marketing Branche hat die Generation Z eine große Auswirkung. Recruiting-Prozesse finden immer mehr online statt. Auch Soziale Medien werden eingesetzt, um Arbeitskräfte zu finden. Personalisiertes und standortbezogenes Marketing ist bei der neuen Generation immer wichtiger, da sie individuell angesprochen werden möchte.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28196564/

[2] https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0,5&as_vis=1&q=generation%C2%A0z%20merkmale&btnG=#d=gs_qabs&u=#p=MVtBF_85xA0J

[3] https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0,5&as_vis=1&q=generation%C2%A0z%20merkmale%20eigenschaften%20charakter&btnG=#d=gs_qabs&u=#p=ia18nG5oKEEJ

[4] https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0,5&as_vis=1&q=generation%C2%A0z%20merkmale%20eigenschaften%20charakter&btnG=#d=gs_qabs&u=#p=M7AwJ-AnQ68J

[5] https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-27541-9_8

[6] https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0,5&as_vis=1&q=generation%C2%A0z%20merkmale%20eigenschaften%20charakter&btnG=#d=gs_qabs&u=#p=ia18nG5oKEEJ

[7] https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0,5&as_vis=1&q=generation%C2%A0z%20arbeitsmoral&btnG=#d=gs_qabs&u=#p=7V8_bBku9sYJ

[8] https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0,5&as_vis=1&q=generation%C2%A0z%20marketing&oq=generation%20z%20#d=gs_qabs&u=#p=wdfCcRKm5IsJ

[9] https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0,5&as_vis=1&q=Reward%C2%A0Preferences%20of%20the%20Youngest%20Generation:%20Attracting,%20Recruiting,%20and%
20Retaining%20Generation%20Z%20into%20Public%20Sector%20Org anizations.%20Compensation%20&%20Benefits%20Review,%C2%A00886368720954803,%202020&btnG=#d=gs_qabs&u=#p=XpzalcWXTAEJ

[10] https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0,5&as_vis=1&q=Karoline%C2%A0Brosch:%20Recruiting%20in%20der%20generationalen%20Transformation%E2%80 %93Herausforderungen%20der%20Generation%20Z%20und%20deren%20Auswirkungen%20auf
%20Recruitingprozesse%20%C3%B6sterreichi-scher%20Gro%C3%9Funternehmen.&btnG=#d=gs_qabs&u=#p=Au94pMBNnlAJ

Bildquelle: 123rf / rawpixel

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte